Elektroniker/ -in für Automatisierungstechnik

Allgemeine Informationen

Elektroniker/innen für Automatisierungstechnik richten hochkomplexe, rechnergesteuerte Industrieanlagen ein, indem sie Funktionszusammenhänge sowie Prozessabläufe von automatisierten Systemen analysieren und Änderungen bzw. Erweiterungen vornehmen. Schwerpunkte sind das Installieren und Justieren elektrischer, hydraulischer oder pneumatischer Antriebssysteme, um ein automatisch arbeitendes Gesamtsystem bilden zu können. Weiterhin werden mess-, steuerungs- und regelungstechnische Einrichtungen von Elektronikern zusammengebaut, montiert, konfiguriert, programmiert und justiert. Dabei spielt auch die Installation von Netzwerken, Betriebssystemen und Sensorsystemen eine wichtige Rolle. Die installierten Komponenten verbinden sie zu komplexen Automatisierungseinrichtungen, die dann in komplexe Gesamtsysteme integriert werden. Als Elektroniker/innen für Automatisierungstechnik bedienen, testen und warten sie im Betrieb Automatisierungssysteme und halten diese instand. Mithilfe von Testsoftware sowie Diagnosesystemen lokalisieren, analysieren und beheben sie auftretende Störungen.

Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel 3,5 Jahre. Bei entsprechenden Voraussetzungen und guten Leitungen während der Ausbildung ist eine Verkürzung der Ausbildungszeit möglich.

Voraussetzungen

  • Fachhochschulreife
  • Interesse an technischen, mathematischen und physikalischen Zusammenhängen
  • Sorgfältiges und konzentriertes Arbeiten
  • Flexibilität
  • Teamfähigkeit